Yoga Vertiefungs- Training

(100 Std.)

Start: Oktober 2024

Mehr Details?

Download den Flyer oder melde dich direkt bei mir für weitere Auskünfte, um mehr Details zur Ausbildung zu erfahren. 

 

Yoga Vertiefungs- Training (100 Std.)

 

Das Yoga Vertiefungs-Training (100 Std.) richtet sich an folgende Yoginis und Yogis:

- Seit mind. 1 Jahr besuchts du regelmässig Yogastunden und möchtest weiter an deiner Yogapraxis arbeiten.
- Du bist neugierig und verspürst den Wunsch, mehr über Yoga, wie verschiedene Richtungen, Stile, Chakren, Bandhas, Atemtechniken und Meditation, Yoga-Philosophie, Anatomie und Ayurveda erfahren. 
- Du bist bereit, in die Welt des Yoga einzutauchen und dich intensiv mit dir und deiner eigenen Yogapraxis auseinanderzusetzen. 

Das Vertiefungs-Training dient als Auseinandersetzung mit der eigenen, persönlichen Yogapraxis. Das hier vermittelte Verständnis führt die Lernenden zu einer Vertiefung deiner Übung und ist damit nicht nur ein Angebot zur Entwicklung der individuellen Praxis, sondern kann dir dabei helfen herauszufinden, ob du ein Yoga Teacher Training absolvieren möchtest. 


Folgende Themen stehen im Fokus und werden im Training behandelt:

- Anatomie
- korrekte Ausführung von Asanas 

- Pranayama
- Yoga Philosophie
- Ayurveda
- Bhandas
- Chakren
- Yin & Restorative Yoga
- Meditation
- Sequencing

Nach Abschluss bekommst du eine Teilnahmebestätigung.

Ausbildungskosten:

CHF 1’500.– (Anmeldegebühr CHF 300.–)

Goodie:
Während des Yoga Vertiefungs-Trainings besuchst du die wöchentlichen Lektionen von Mirjam kostenlos. 

Karmaplatz:
Gegen Mithilfe im Studio (ca. 1 Stunde pro Unterrichtstag) wird ein Rabatt von 50% auf die Kurskosten gewährt.

Wer sich für den Karmaplatz bewerben möchte, sollte aus finanziellen Gründen auf die Ermässigung angewiesen sein. Interessierst du dich für einen Karma Platz melde dich auf [email protected]

AUSBILDUNGS-TERMINE

- 19. + 20.10.2024
- 09. + 10.11.2024
- 11. + 12.01.2025
- 22. + 23.02.2025
- 22. + 23.03.2025
- 10. + 11.05.2025
- 28. + 29.06.2025

zusätzlich wird eine regelmässige Yogapraxis zwischen den Ausbildungsterminen vorausgesetzt (Besuch Yogastunden, Selbststudium etc.).